Definition & Charttypen

Ein Chart ist hierbei ein Diagramm, das den Kursverlauf des Wertpapiers über einen bestimmten Zeitraum darstellt. Der Zeitraum ist prinzipiell frei wählbar. Neben dem Zeitraum ist die Intervalleinteilung entscheidend, am häufigsten sind Unterteilungen in Jahre, Monate, Wochen, Tage, Stunden, Minuten und so genannte "Ticks" (jede einzelne Kursveränderung), wobei die letzteren drei lediglich für das Intraday-Trading interessant sind.

Die vertikale Achse der Charts wird je nach Zweck und Eignung entweder linear oder logarithmisch dargestellt. Letzteres hat den Vorteil, das gleiche vertikale Abstände gleichen prozentualen Veränderungen entsprechen. Lineare Charts mit großer Differenz zwischen minimalem und maximalem Kurswert oder Charts über lange Zeiträume sind im unteren Bereich sehr eng und glatt, und im oberen Bereich breit und zerklüftet. DAX Balkenchart

Bei den meisten Charts handelt es sich um Linien- oder Balkencharts:

Balken-Chart

In Balkencharts wird jedes Intervall (beispielsweise ein Tag) als senkrechte Linie dargestellt, an der der Höchst- und Tiefstkurs des Intervalls ablesbar sind. Ein waagerechter Strich auf der linken Seite repräsentiert den Eröffnungskurs und einer auf der rechten Seite zeigt den Schlusskurs an. Eröffnungs- und Schlusskurse sind insbesondere in Tages-Charts von Bedeutung.

 
E-Mail
Infos
LinkedIn